IM FOCUS DER PRESSE

 

"Neuer Tag" vom 29.11.2000
Blick in eine entbehrungsreiche Zeit

 

Ihr neues Buch „Geheimnisvolle Weihnachtszeit - Weihnachten wie es früher war" stellten die beiden Heimatschriftsteller Oskar Duschinger und Karl Bösl im Burglengenfelder Gasthof Sauerer erstmals der  Öffentlichkeit vor. Während Autor Oskar Duschinger im gemütlichen  „Fritz-Graf-Gewölbe" aus dem sagenreichen „weihnachtlichen Erzählbuch" vorlas, umrahmte Camilla Kloos aus Nabburg die Geschichten mit stimmungsvollem  Harfenspiel.
Das neue Buch der beiden Autoren Karl Bösl aus Burglengenfeld und Oskar Duschinger aus Bruck zeigt das Weihnachtsfest aus einer Perpektive, die heute kaum mehr vorstellbar erscheint.
Die Geschichten öffneten den Besuchern den  Blick in eine entbehrungsreiche, aber auch unendlich gefühlsbetonte, vergangene  Zeit. Es war jene Zeit, die geprägt war vom Aberglauben und der Furcht vor bösen Mächten. Die Rauhnächte machten den Menschen Angst. Die Kinder hingen wie gebannt  an den Lippen des Vaters, wenn dieser bei der abendlichen Sitzweil seine unheimlichen Geschichten erzählte, die der heimischen Sagenwelt  entsprangen. Dabei war das Weihnachtsfest früher noch untrennbar verbunden, mit  einem Gefühl unendlicher Glückseligkeit. Die Kinder empfanden Weihnachten, trotz  bitterer Armut, die in vielen Familien herrschte, als eine liebliche, ja  zauberhafte Zeit. Für die jungen Leser, so Autor Oskar Duschinger ,,ist es ein  Buch zum Staunen, für die ältere Generation eine Möglichkeit zum besinnlichen  Träumen". Für die Autoren Duschinger und Bösl war es nach ,,Aus meiner Schulzeit" und ,,Im Fadenkreuz des Krieges" das dritte gemeinsame literarische  Werk. Einen Blickfang bildeten sowohl die karikaturistischen Federzeichnungen  des Burglengenfelder Künstlers Ludwig Mailli, die im Rahmen der  Buchvorstellung  zu sehen waren, als auch das Titelbild der Nittenauer Schülerin Corinna Langner.

Hörprobe aus "Geheimnisvolle Weihnachtszeit"
Aus dem Kapitel "Selige Erwartung"
Weihnachtszeit.mp3
MP3-Audiodatei [5.8 MB]

Gampe schreibt Song fürs Buch

Der Songschreiber Reinhard Gampe singt auf Bayerisch über das Leben, die Liebe, die Arbeit und darüber, was er in jungen Jahren erlebt hat. Einer aus dem Volk, wie man sagen würde. Nun macht er sich an den Song zum neuen Buch "Schuierer und die WAA".

Schuierer-Buch im Battenberg-Verlag

Das neue Buch über den WAA-Widerstandshelden Hans Schuierer erscheint Mitte Oktober im Battenberg-Verlag Regenstauf von Verlagsleiter Josef Roidl.

30 Jahre WAA-Ende

30 Jahre nach dem Ende der WAA Wackersdorf wagt sich der Buchautor Oskar Duschinger nochmals an das Thema WAA. Er wird die Geschichte des Anti-WAA-Widerstandskämpfers Hans Schuierer und vieler anderer zu Ende schreiben.

Das Anti-WAA-Revival-Buch

30 Jahre nach dem Ende der WAA wird der Widerstand gegen die WAA nocheinmal lebendig.  Der Film "Wackersdorf" und das Buch über die Kämpfe am WAA-Bauzaun werden für Aufsehen sorgen.

Johannes Zeiler spielt im Kinofilm "Wackersdorf" - Hans Schuierer

Foto: Lorenz MZ

Ingo Fliess und der Film "Wackersdorf"

Worauf legten Sie bei den Dreharbeiten besonderen Wert?

Fliess: Eine oberpfälzer Stimmung zu erzeugen: Wortkargheit, Stille, leise Kraft, Gesichter und Landschaft der Oberpfalz.>

Mit Schuierer am Werk

Unterlagen sichten, Gespräche führen, in den Archiven forschen...

Oskar Duschinger, Hans Schuierer und Wolfgang Nowak

Lesung

Lesung aus dem Buch "Hüttenwerk und Hammersee" am 4. Dezember 2017 im Bodenwöhrer Pfarrheim anlässlich der Barbara-Feier

Wanderung um den Hammersee mit literarischem Abschluss "Krebse für die Sommerfrischler".

Der Songwriter Reinhard Vinzenz Gampe beschäftigt sich mit dem Buch "Glanz und Elend" der Maxhütte". Mehr dazu!

01 Titelnummer 1.wma
Windows Media Music-Datei [882.0 KB]

Das Hammersee-Buch

vom Drehorgel-Schorsch
drehorgelmusik.mp3
MP3-Audiodatei [1.8 MB]
Buchtipp Radio Ramasuri.mp3
MP3-Audiodatei [2.8 MB]

Tatzenstock

Das Buch "Tatzenstock und Lausbubenstreiche" - erhältlich bei Hugendubel in Cham

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Oskar Duschinger

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.