Interview

Georg Ellert und seine Geschwister

„Wie in einem Film!"

 

Herr Ellert, waren die 20er, 30er und 40er Jahre des vorigen Jahrhunderts wirklich die „gute, alte Zeit?" 

 

Ellert: Ich bin in diese Zeit hineingeboren worden und erlebte sie als harte Zeit. Oft hatten wir am Monatsende nicht einmal mehr Brot in der Schublade. Vor allem die kinderreichen Familien in ihren schäbigen
Arbeiterwohnungen, ohne Strom und fließendes Wasser, hatten wahrlich kein leichtes Leben. Ich erinnere mich aber auch gern an meine unbeschwerte Kinder- und Jugendzeit.

 

Was vermissen Sie am meisten aus jenen Jahren?

 

Ellert: Für uns Kinder war es trotz aller Not eine unbeschwerte Zeit. Wir waren keine „Stubenhocker", sondern hielten uns wann immer möglich in der freien Natur auf. Statt Computer spielten wir Verstreckerles, Räuber und Gendarm, Bogenschießen, Schussern, Reifentreiben und vieles mehr. Heute sieht man an manchen Tagen überhaupt keine Kinder mehr draußen.

Georg Ellert und seine Familie

Woher kommt es, dass Sie sich heute mit fast 91 Jahren immer noch so genau an jene Geschehnisse in Bodenwöhr erinnern?



Ellert: Ich bin ein großer Freund von Flora und Fauna. Ich setze mich bei schönem Wetter gerne auf eine Bank und genieße es die blühende Blumenwiese zu betrachten, dem Plätschern eines Baches zu lauschen, die Vögel zwitschern zu hören oder dem Quaken der Frösche zuzuhören. Dabei zieht die Vergangenheit oft an mir vorüber wie in einem Film. Die Geschehnisse haben sich so im Laufe der vielen Jahren eingeprägt bei mir.

Der Trailer zum Film "Wackersdorf".
Ab 20. September 2018 in den Kinos.
Wackersdorf Trailer German Deutsch (2018[...]
MP3-Audiodatei [78.3 MB]

Der Song zum Buch

HansBleibDa
Bayerisch-hintergründig: Der Song von Reinhard Gampe und Band zum Buch "Hans Schuierer"
GAMPE-HansBleibDa.wav
Wave-Audiodatei [44.6 MB]

Der Songschreiber Reinhard Gampe singt auf Bayerisch über das Leben, die Liebe, die Arbeit und darüber, was er in jungen Jahren erlebt hat. Einer aus dem Volk, wie man sagen würde. Nun macht er sich an den Song zum neuen Buch "Schuierer und die WAA".

Der Flyer zum Buch
Flyer_Schuierer_v3.pdf
PDF-Dokument [3.4 MB]

Schuierer-Buch im Battenberg-Verlag

Das neue Buch über den WAA-Widerstandshelden Hans Schuierer erscheint Mitte Oktober im Battenberg-Verlag Regenstauf von Verlagsleiter Josef Roidl.

30 Jahre WAA-Ende

30 Jahre nach dem Ende der WAA Wackersdorf wagt sich der Buchautor Oskar Duschinger nochmals an das Thema WAA. Er wird die Geschichte des Anti-WAA-Widerstandskämpfers Hans Schuierer und vieler anderer zu Ende schreiben.

Das Anti-WAA-Revival-Buch

30 Jahre nach dem Ende der WAA wird der Widerstand gegen die WAA nocheinmal lebendig.  Der Film "Wackersdorf" und das Buch über die Kämpfe am WAA-Bauzaun werden für Aufsehen sorgen.

Johannes Zeiler spielt im Kinofilm "Wackersdorf" - Hans Schuierer

Foto: Lorenz MZ

Ingo Fliess und der Film "Wackersdorf"

Worauf legten Sie bei den Dreharbeiten besonderen Wert?

Fliess: Eine oberpfälzer Stimmung zu erzeugen: Wortkargheit, Stille, leise Kraft, Gesichter und Landschaft der Oberpfalz.>

Mit Schuierer am Werk

Unterlagen sichten, Gespräche führen, in den Archiven forschen...

Oskar Duschinger, Hans Schuierer und Wolfgang Nowak

Lesung

Lesung aus dem Buch "Hüttenwerk und Hammersee" am 4. Dezember 2017 im Bodenwöhrer Pfarrheim anlässlich der Barbara-Feier

Wanderung um den Hammersee mit literarischem Abschluss "Krebse für die Sommerfrischler".

Der Songwriter Reinhard Vinzenz Gampe beschäftigt sich mit dem Buch "Glanz und Elend" der Maxhütte". Mehr dazu!

Der Song über das Eisenwerk im Sauforst
GAMPE-Dampfschiff.wav
Wave-Audiodatei [38.1 MB]

Das Hammersee-Buch

vom Drehorgel-Schorsch
drehorgelmusik.mp3
MP3-Audiodatei [1.8 MB]
Buchtipp Radio Ramasuri.mp3
MP3-Audiodatei [2.8 MB]

Tatzenstock

Das Buch "Tatzenstock und Lausbubenstreiche" - erhältlich bei Hugendubel in Cham

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Oskar Duschinger

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.